1985 in Nürnberg geboren, assistierte zunächst an Roberto Ciullis Theater an der Ruhr, bevor sie ihr Regiestudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen aufnahm. Ihre Abschlussinszenierung „Liliom“ von F. Molnár wurde mit dem „Folkwangpreis 2013“ ausgezeichnet. Seitdem arbeitet Reitmayer als freischaffende Regisseurin in NRW und im Ausland. Am Theater der Keller in Köln inszenierte sie „Waisen“ von D. Kelly (ausgezeichnet mit dem Kölner Theaterpreis), M. Frischs „Biografie: ein Spiel“ und H. Bölls „Der Mann mit den Messern“. 2020 inszenierte sie am Kasemattentheater in Luxemburg R. Kricheldorfs "Intervention". Sie ist Teil des Musiktheaterkollektivs Paradeiser Productions und seit 2016 eine von und zu undBorisundSteffi.

 Sandra Reitmayer 

 Regisseurin 

 fotos: Helmut Strahmann, Nina Gschlößl, Maria Trautmann, Itza Sáez M., Tina Davoura, Andre Symann, Meike Willner, charles berger + family